Kai-David Ortmann

Managing Director, Regulation, Compliance and Anti-Financial Crime, Group S
Deutsche Bank AG

Kai-David Ortmann hat den größten Teil seiner Laufbahn bei der Deutschen Bank verbracht und dabei verschiedene Rollen in zentralen, regionalen und geschäftsbereichs-bezogenen Finance-Funktionen in Frankfurt sowie im Ausland bekleidet. Während dieser Zeit konnte er vielfältige Erfahrungen mit Veränderungsprozessen und –projekten sammeln, bevor er in die Group Structuring Abteilung wechselte. In seiner Rolle als Head of Service Entity Model bereitet er dort konzernweite Konzepte für die Erfüllung sich weiter entwickelnder regulatorischer Anforderungen vor, speziell in Bezug auf die Sicherung der operativen Kontinuität des Konzerns nach den Gesichtspunkten entsprechender Regularien.



14:00 Der Einfluss der Unternehmensstruktur auf die Entscheidungsprozesse in einem regulatorisch bestimmten Umfeld

  • Steuerung von Entscheidungsprozessen in einer organisch wachsenden Organisation

  • Welche Faktoren beeinflussen die Deutsche Bank: Globale Präsenz, Kunden, Regulierung

  • Was wollen wir erreichen und wie treiben wir wertschöpfende Veränderungen voran

  • Nutzen der globalen Strategie in einem regulatorisch bestimmten Umfeld, sowohl im Heimatmarkt als auch in Auslandsmärkten